Das große Squiview-Weihnachtsfilm-Feature


Ist ein Weihnachtsfilmspecial zu kitschig? Definitiv, ja! Trotzdem machen? Natürlich. Fünf Musiker, fünf Autoren und ein Felix (Flix Records) haben ihren Lieblingsweihnachtsfilm verraten. Das Ergebnis sind 9 Filme – mal klassisch, mal ungewöhnlich.

Wer also noch Filmtipps von Frank Turner braucht, dringend wissen will, welchen Rekord Josh Massie von den White Wives aufstellen möchte oder gespannt darauf ist, ob Krimiautoren wie Peter James oder Grant McKenzie Krimis zum Fest gucken, dem sei hiermit geholfen.

 

1. Tödliche Weihnachten (The Long Kiss Goodnight, 1996)

“Trotz des Titels dreht sich der Film gar nicht so sehr um Weihnachten, was mir aber egal ist, da ich Weihnachten ohnehin nur mag, weil da nicht nur Jesus, sondern auch ich Geburtstag habe. Tödliche Weihnachten ist ein typischer 1990er Jahre Action-Film: ein wenig Buddy-Komödie (hier Gender übergreifend), etwas Agententhriller und viel Krach und Rauch. Blendet man die üblichen Logiklöcher solcher Filme aus, bekommt man 1A Genrekino geboten, das mit Sicherheit mehr bietet als alle Weihnachtsharmonie-Filme zusammen.”

Love A (Dominik)


 

2. Ist das Leben nicht schön? (It’s A Wonderful Life, 1946)

“It’s A Wonderful Life. I watch it every year and never get tired of it. It’s funny & heartbreaking & perfect.”

R.L. Stine

“My favourite Christmas movie is the 1946 Frank Capra classic, It’s A Wonderful Life, starring James Stewart as everyman George Bailey.The most interesting aspect of this tale of a small-town man on the brink of suicide is how it affects me on different levels, depending on how my own year has gone. In the movie, George has big dreams for how he sees his future unfolding, but life doesn’t turn out the way he expects, and it takes a third-party – the angel Clarence – to show him that what he perceives as failure is in, actuality, a wonderful success. In the years when my writing was only receiving rejection slips, I focused more strongly on George’s perception of failure. And in the years when my books were finally published and being distributed internationally, I saw more hope in George’s optimism and loyalty. Life is full of constant ups and downs, and It’s A Wonderful Life delivers a strong message that we can’t lose focus on the wonderful life that is passing us by while we’re busy trying to build the life we want.”

Grant McKenzie


 

3. Buddy, der Weihnachtself (Elf, 2003)

“It was a toss up between Elf and It’s a Wonderful Life but Elf won because I can’t even think about it without a big grin appearing on my face. I never saw it when it came out because I’d never been a big fan of Will Ferrel but he’s hilarious in this film and his character is so wonderfully uncynical that you can’t help liking him. If you’ve never seen this film. Do so right now. You won’t regret it.”

Mike Gayle


 

4. Smoke (1995)

“Als ausgemachter Weihnachtshasser und Grinch vom Dienst kann ich logischerweise auch mit klassischen Filmen über Weihnachten nicht viel anfangen – zu süß, zu schmierig, zu kitschig, zu doof. Aber als Harvey Keitel am Ende von Wayne Wangs 90er Jahre Raucher-Hommage “Smoke” dem an einer Schreibblockade leidenden William Hurt seine eigene, persönliche und verdammt rührende Weihnachtsgeschichte erzählt – im Original immerhin aus der Feder von Schriftsteller Paul Auster – kann selbst ich mich nicht dem ganz besonderen Feeling dieser Jahreszeit entziehen.”

Kmpfsprt (David)


 

5. Fröhliche Weihnachten (A Christmas Story, 1983)

“I like to keep things traditional when it comes to Christmas specials. That’s why I go with “A Christmas Story”. Deep down, I think we all still want a Red Rider BB gun to shoot our eyes out with. Let’s not forget about that 24-hour marathon. That’s a personal challenge I put myself through every year. My current record is 8. Fire up the hot chocolate! I’m going for gold this year.”

White Wives (Josh)

“Der allerbeste Weihnachtsfilm für wird für uns immer „Fröhliche Weihnachten/ A Christmas Story“ bleiben, was nicht zuletzt an der deutschen Synchronisation durch Harald Juhnke liegt. Der Film von 1983 spielt im den USA in den 1940er Jahren und handelt von Ralphie, der sich vom Weihnachtsmann nichts sehnlicher wünscht als ein als ein „Red Rider Luftgewehr mit 20 Meter Schussweite einen Kompass im Schaft und einem Ding, dass die Zeit anzeigt“. Das Argument seiner Eltern gegen diesen Wunsch ist nicht etwa „Kinder dürfen nicht mit Waffen spielen“, sondern „Du schießt dir das Auge aus“. Ralphie ersinnt daher einen Plan, seine Eltern über verschiedene Umwege von seinem sehnlichsten Wunsch zu überzeugen. Einen Klassiker um eine nicht ganz normale Familie.”

Tequila And The Sunrise Gang (Malte)


 

6. Stirb langsam (Die Hard, 1988)

“Mein Lieblings-Weihnachtsfilm ist natürlich “Stirb Langsam”. Der läuft meistens so um 22 Uhr im privaten Fernsehen. Man legt sich dann entspannt und vollgefressen auf’s Sofa und lässt sich berieseln. Es ist nur so schade, dass alle Teile nach dem 3ten so mies sind.”

Flix Records (Felix)


 

7. Schöne Bescherung (Christmas Vacation, 1989)

“Der Weihnachtsklassiker mit Chevy Chase. Mehr Chaos zur Weihnachtszeit geht nicht. Clark Griswold is the best!”

Resolutions (Glenn)


 

8. Bad Santa (2003)

“I’m not really into Christmas movies as such – American Santa Claus films make me feel a bit sick. I did enjoy Bad Santa, with Billy Bob Thornton being a drunk weirdo; that’s more my take on Christmas.”

Frank Turner


 

9. Manche mögen’s heiß (Some Like It Hot,1959)

“I love ‘Some Like It Hot’. It it not a “‘Christmas movie’ in that sense but it is alway shown on television around Xmas Day in the UK, and I love it everytime so much. So many great lines, including the wonderful last line when Tony Curtis has to explain to Jack Lemmon he is actually not a woman, and Lemmon replies, ‘Ah well, nobody’s perfect!'”

Peter James