The Static Age – Neon Lights Electric Lives (Re-Release)


Artist: The Static Age

Titel: Neon Lights Electric Lives

Highwires

Vö: 14.03.2014


The Static Age aus Chicago sind sicherlich keine Band, die sich dem Hörer direkt komplett offenbaren. Viel mehr schleichen sich die Songtexte mitsamt dem großartigen Sound, dem man am ehesten dem Post-Punk zuordnen kann, unbemerkt von hinten ins Unterbewusstsein bis man schließlich von der Band besessen ist und nicht mehr los lassen kann oder will.

Auch das Re-Release „Neon Lights Electric Lives“ überzeugt mit diesem Konzept, das die Balance zwischen Euphorie und Gänsehaut gekonnt aufrecht erhält. Songzeilen wie „Through the midnight hour / streets that have no names carry me home“ (Vertigo) begeistern und setzen sich in den Gehirnwindungen fest. Zwar merkt man natürlich Unterschiede zu aktuellen Veröffentlichungen wie „Mercies“ oder „In The City Of Wandering Lights“, aber das Album ist bei weitem nicht schlechter. Viel mehr lassen sich mit „Neon Lights Electric Lives“ die Anfänge von The Static Age und die Entwicklung des Sounds nachspüren. Die Bonustracks, die aus diversen Remixen, Demos und Akkustik-Versionen bestehen, geben dem ganzen einen angemessenen Rahmen.
Schön, dass es dieses Album nun endlich auch auf Vinyl gibt, denn sowas gehört schließlich auf den Plattenteller!