The Lion And The Wolf – Symptoms


Artist: The Lion And The Wolf

Titel: Symptoms

Selfreleased

Vö: 24.11.2014


Es wurde ja auch langsam Zeit. Nachdem man The Lion And The Wolf in diesem Jahr nahezu ständig in niedlichen Bars oder gemütlichen Kaffeehäusern in der näheren Umgebung sehen konnte, gibt es die Songs des vielversprechenden englischen Songwriters mit “Symptoms” endlich auf Vinyl.

“Bandages” zeigt bereits als Album-Opener die Richtung der Reise an, auf die der Hörer innerhalb der nächsten 41 Minuten entführt wird. Melodien, die schnell mitreißen geben der durch und durch angenehmen Mischung von Euphorie und Traurigkeit in den Texten das nötige Etwas, das dieses Album zu einem ganz besonderen Werk macht.
“A Hand Of Applause” ist vielleicht einer der schönsten Songs, der in diesem Jahr auf Platte herausgebracht wurde und sticht selbst bei diesem aus Highlights bestehenden Album noch heraus.
Bei Songs wie “Ghosts On Trinity” weckt das Album Assoziationen an Post-Punk Bands wie The Static Age. “Symptoms”, der Namenspate für das Album, hingegen bietet mit gesanglicher Unterstützung im Refrain einen weiteren Ohrwurm.
“The Hole That It Leaves” wiederum startet langsam auf Stimme und Gitarre reduziert, gipfelt aber schließlich in einem Finale, bei dem musikalisch alles aufgeboten wird, was im Studio vorhanden ist.

Was The Lion And The Wolf ausmacht, ist vor allem die Tatsache, dass jede Zeile, jedes Wort extrem bedacht gewählt erscheint. Gleichzeitig umgibt die Songs eine angenehme Vertrautheit.
Als The Lion And The Wolf die Entscheidung traf, seinen Job an den Nagel zu hängen und sich stattdessen komplett der Musik zu widmen, hat er richtig gelegen. Das Ergebnis ist dieses wunderbare Album. Reinhören! Kaufen! Live anschauen!

PS:Da The Lion And The Wolf das Album mit viel Mühe selbst und ohne Plattenfirma veröffentlicht, soll an dieser Stelle auf den Shop des Künstlers verwiesen werden: http://thelionandthewolf.bandcamp.com

Leave a Reply