Das Hamburg Crash Fest lädt zum Punkrock Klassentreffen


Mittlerweile zum dritten Mal versammelt sich an der Trabrennbahn Bahrenfeld ein explosives Punkrock Best of zum Hamburg Crash Fest. Während sich in den vergangenen Jahren Bands wie blink-182, Frank Turner, Bad Religion, NOFX und The Flatliners die Klinke in die Hand gaben, kann sich das Publikum in diesem Jahr auf The Offspring, Flogging Molly, die Donots, The Menzingers und The Smith Street Band freuen. Wir stellen euch die fünf Bands kurz vor.

The Smith Street Band

The Smith Street Band aus Australien sind Asian Man Records Alumni und haben mit ihrem letzten Album “Throw Me Into The River” (produziert von Jeff Rosenstock!) ihren Einstand bei Uncle M und SideOneDummy gegeben. Was auf Platte schon super klingt, ist live ein absoluter Geheimtipp. Die Mischung aus Singalongs und chaotischer Bühnenshow bringt einfach extrem viel Spaß. Daher: nicht zu spät kommen!

Song, der unbedingt gespielt werden muss: “Don’t Fuck With Our Dreams”

Menzingers

Mit “Rented World” haben The Menzingers 2014 eins der beliebtesten Punkrock-Alben des Jahres veröffentlicht. Die Band aus Phildalphia gehört zu einer neuen Generation von Epitaph-Bands, die in die Fußstapfen von Bad Religion & Co. tritt. Zuletzt waren die Jungs mit The Smith Street Band und The Holy Mess hier auf Tour. Da sich die Combo mit ersteren bewährt hat, gibt es diese Doppelpackung natürlich auch beim Hamburg Crash Fest.

Song, der unbedingt gespielt werden muss: “In Remission”

Donots

Mit “Karacho” haben die Donots in diesem Jahr ihr erstes deutschsprachiges Album veröffentlicht und mit diesem Experiment komplett ins Schwarze getroffen. Das der Ibbtown-Punkrock live ebenfalls sehr gut ankommt, braucht man wohl niemanden mehr zu erzählen. Hits wie “Whatever Happened To The 80s” oder das Twisted Sister-Cover “We’re Not Gonna Take It” werden auf jedem Festival abgefeiert.

Song, der unbedingt gespielt werden muss: “Ich mach nicht mehr mit”

Flogging Molly

Wenn es nach Guinness und irischer Lebensfreude riecht, dann sind Flogging Molly meist nicht weit. Die Folk-Punk Band aus Los Angeles ist live ein Garant für großartige Stimmung und ein ausgiebig tanzendes Publikum. Ein Nachfolger zum letzten Album “Speed Of Darkness” (2011) ist zwar schon lange überfällig, aber auch die zahlreichen Hits aus der bisherigen Diskographie machen Flogging Molly zum absoluten Must-See-Act auf dem Hamburg Crash Fest.

Song, der unbedingt gespielt werden muss: Drunken Lullabies

The Offspring

The Offspring gehörten mit dem Album “Smash” neben Green Day zur Speerspitze der Punkwelle in der Mitte 1990er Jahre. Mittlerweile kann die Band auf eine Vielzahl an Alben und Hits wie “Pretty Fly (For A White Guy)” oder “Hit That” zurückblicken. Mit “Coming For You” gab es zuletzt einen Vorgeschmack auf ein neues Album. Auf dem Hamburg Crash Fest gehört die Band zwar eher zu den Senioren des Tages, live sind die Kalifornier aber alles andere als ruhig geworden. Vorfreude!

Song, der unbedingt gespielt werden muss: “She’s Got Issues”

Hamburg Crash Fest
18. August auf der Trabrennbahn Bahrenfeld.
Tickets: http://www.hamburgerkultursommer.de/hamburg-crash-fest-2/

(Im Übrigen auch empfehlenswert im Hamburger Kultursommer: Castival mit Casper und Thees Uhlmann am 21. August)

Leave a Reply