Fünf Touren, die du im September besuchen solltest


1. Brand New

Angefangen als recht poppige Emoband haben sich Brand New seit ihrer Gründung stetig weiterentwickelt. Das 2006er Album “The Devil And God Are Raging Inside Me” ist eins der besten musikalischen Veröffentlichungen dieses Jahrtausends und hat die Band unsterblich gemacht. Auch der Nachfolger mit dem schlichten Namen “Daisy” konnte durchaus begeistern. Im April gab es mit “Mene” eine Teaser auf ein schon lange überfälliges neues Album. Wir warten!

13.09.2015 – Berlin, Lollapalooza Festival
15.09.2015 – Hamburg, Knust (Support: Basement)

2. Fights & Fires

Fight’s & Fires beschreiben ihren Stil auf ihrer Facebook-Seite als Punk Rock’n’Roll – und treffender kann man den Sound der Jungs aus Worcester auch wirklich nicht beschreiben. Freunde von Bands wie The Computers kommen bei Fight’s & Fires daher sicherlich auf ihre Kosten. Zuletzt hat die Band eine Split mit Idle Class aus Münster veröffentlicht. Vielleicht gibt es ja bald auch endlich einen Nachfolger zum letzten Album “We Could All Be Dead Tomorrow”.

04.09.15 – Braunschweig, B58*
05.09.15 – Essen, Pfarrfestival
06.09.15 – Freiburg, KTS**
07.09.15 – Zurich, Dynamo**
08.09.15 – Mainz, Haus Mainusch*
09.09.15 – Kiel, Schaubude*
10.09.15 – Hamburg, HeadCRASH*
11.09.15 – Zoersel (BEL), Jh JoeNiz*
12.09.15 – Bonn, KeinKultur Fest
* w/ Deadnotes
** w/ The Uprising

3. The Slackers

Ska? Seien wir ehrlich die Zahl der wirklich guten Ska-Band ist vernichtend gering. Wenn man das ganze aber so umsetzt wie The Slackers, macht das ganze unheimlichen Spaß – live sowieso! The Specials und Madness lassen grüßen.

13.09.2015 – Aarschot (B), De Klinker
14.09.2015 – Lindau, Club Vaudeville
17.09.2015 – Graz (AT), Explosiv
18.09.2015 – Wien (AT), Arena
19.09.2015 – München, Feierwerk
20.09.2015 – Solothurn (CH), Kulturfabrik Kofmel
22.09.2015 – Regensburg, Tiki Beat
23.09.2015 – Berlin, SO36
24.09.2015 – Hamburg, Hafenklang
25.09.2015 – Köln, Underground
26.09.2015 – Haarlem (NL), Patronaat
27.09.2015 – Sittard (NL) – Ernesto’s

4. John Allen

Kürzlich hat John Allen mit “Orphan Keys” ein kleines Schmuckstück vorgelegt. Bevor der ehemalige Lehrer im November auf Full Band Tour geht, gibt es natürlich noch ein paar Solo-Shows. Dringende Empfehlung!

06.09.2015 – Dresden, House Show
07.09.2015 – Bamberg, Freiraum
08.09.2015 – München, House Show
09.09.2015 – Nürnberg, Café Mainheim
11.09.2015 – Hannover, Monster Records
12.09.2015 – Herne, Rock Gegen Rechts Open Air

5. Reeperbahn Festival

Okay, keine Tour – aber ein tolles Festival. Wo sonst treffen Adam Angst, Lucy Rose und Schinkenomi aufeinander? Das Festival, dass sich auf viele Hamburger Venues verteilt besticht durch sein vielfältiges Line-Up und ist ein optimaler Endpunkt des Festivalsommers.

23. – 26.09.2015 – Hamburg, überall

Leave a Reply