Skinny Lister in Hamburg


Skinny Lister Tour 2016Sonntage sind ja so eine Sache. Eigentlich will man nichts unternehmen. Gemütlich auf der Couch Netflix gucken ist einfach zu verlockend. Doch manchmal lohnt sich der Gang vor die Tür dann doch. Skinny Lister spielen heute im Molotow auf und das aus purer Faulheit zu verpassen wäre nun wirklich unentschuldbar. Daher: runter von der Couch, Schuhe an und ab in die nächste S-Bahn Richtung Reeperbahn. Die nächste Episode auf Netflix muss warten.

Zuletzt waren Skinny Lister als Support von Frank Turner & The Sleeping Souls in den Docks zu sehen. An beiden Abenden hatte die Band mit Ihrem Shanty Punk keinerlei Mühe, das Publikum in Bewegung zu versetzen. Auch heute ist das Publikum sofort voll dabei. Angeheizt durch die stimmungsvollen Songs und die vorbildliche Interaktion zwischen Band un Publikum verwandelt sich das Molotow in die wildeste Party auf St. Pauli. Egal ob der Kontrabassist mit Instrument (!) crowdsurft, von der Bühne ein Krug mit Whiskey gereicht wird, oder Sängerin Lorna Thomas plötzlich mitten im Publikum steht (erhöht durch den schon erwähnten Kontrabass), Skinny Lister machen an diesem Abend einfach alles richtig.

Neben Songs wie “This War”, “Cathy” oder “Trouble On Oxford Street”, die der ganze Raum lauthals mitsingt gibt es auch schon ein paar Hörproben zum neuen Album – passenderweise sogar mit einem Song namens “Hamburg Drunk”. Nach einem abwechslungsreichen Set, werden Skinny Lister dann sogar noch zu zwei Zugaben überredet – nicht zuletzt weil der Publikums-Gesang von “Raise A Wreck” die Hausanlage gnadenlos übertönt.

Fazit (oder so): Skinny Listers Live-Qualitäten geben dem Begriff “wild” ganz neue Dimensionen. Die Mischung aus tanzbaren Folk und der guten Laune, die jedes einzelne Bandmitglied verbreitet überträgt sich aufs Publikum und macht das Konzert zur Spontanparty. Was für eine grandiose Liveband!
(29.05.2016, Hamburg, Molotow)

Leave a Reply