Records


Sirens Album Cover

Andrew Paley – Sirens

  Bestimmte Dinge brauchen einfach Zeit. Mit ein wenig Glück lohnt sich das Warten aber und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Andrew Paleys zweites Soloalbum “Sirens” ist eine solche Sache, der man die lange Reifung deutlich anmerkt. Irgendwo zwischen Elliot Smith und Death Cab For Cutie hat der Kopf von […]


Kevin Devine Record 2016

Kevin Devine – Instigator

  Bei manchen Künstlern muss man einfach irgendwie den richtigen Zugang finden. Es muss einmal Klick machen und plötzlich ist man komplett in dieser Welt versunken – und im Gedanken schon Fan von vollem Herzen. Kevin Devines neues Album “Instigator” bietet genau diese Schlüsselfunktion. Natürlich kenne ich Kevin Devine bereits. “Brooklyn […]


Jeff Rosenstock 2016

Jeff Rosenstock – WORRY

  Eigentlich gibt es nur ein Problem mit Jeff Rosenstock: unweigerlich zieht man seine sehr speziellen Herangehensweise an das Thema Musik als Maßstab für andere Musiker heran. Ein Vergleich dem zwar viele stand halten, aber dennoch hervorragend als Filter dient. Was durch Jeffs Stilistik oft nach Slapstick riecht ist in Wirklichkeit […]


The Lion And The Wolf 2016

The Lion And The Wolf – The Cardiac Hotel

  Über The Lion And The Wolf haben wir hier schon so einiges geschrieben. Das Projekt, hinter dem Tom George von der Isle of Wright steckt, ist uns direkt ans Herz gewachsen, als wir ihn vor ein paar Jahren als Support von Rob Lynch gesehen haben. Seit diesem Abend im Gleis […]


Beach Slang Album 2016

Beach Slang – A Loud Bash Of Teenage Feelings

  Nostalgie ist alles! Gemeinsames Erinnern an vergangene Epochen – ob man nun dabei war oder nicht, ist aktuell fast schon ein Garant für Erfolg. Zuletzt hat uns die Netflix-Serie “Stranger Things” gekonnt in die 1980er Jahre zurückversetzt. Beach Slang gehen einen ähnlichen Weg. Während es musikalisch in die letzten […]


Chris Farren 2016

Chris Farren – Can’t Die

  Chris Farren hatte in der Vergangenheit bei so einigen Projekten seine Finger im Spiel. Zum Anlass seines neuen Albums “Can’t Die” wollen wir das Phänomen um diesen Ausnahmekünstler ein wenig aufschlüsseln – natürlich im Friends-Stil:   The One with the guys from Naples Fake Problems war das erste Projekt […]


Apologies I Have None Album 2016

Apologies, I Have None – Pharmacie

Seit “London”, dem vollkommen zurecht hochgelobten Debüt von Apologies, I Have None, ist einige Zeit ins Land gegangen. Zwischendurch gab es Konzerte mit The Gaslight Anthem, Make Do And Mend und Anti-Flag, Festivalauftritte auf Groezrock, Hurricane und Southside, eine düstere EP mit dem verheißungsvollen Titel “Black Everything” und eine Split-EP […]


Die Bibel 2

AJJ – The Bible 2

AJJ haben eine Reihe von Veränderungen hinter sich. Zum einem hat Schlagzeuger Deacon Batchelor die Band verlassen, zum anderen wurde der Name Andrew Jackson Jihad in die Abkürzung AJJ umgewandelt. Neben diesen großen Schritten in der Bandbiographie sind aber auch zwei Sachen stabil geblieben: AJJ ist immer noch herrlich kauzig […]


Rob Lynch Baby I'm A Runaway

Squiview Shorts: Rob Lynch – Baby I’m A Runaway

  Mehr Band! Mehr Rock! Rob Lynch setzt mit “Baby I’m A Runaway” das Konzept fort, mit dem er schon auf seinem ersten Album und in seinen Live-Shows überzeugt hat: Musik, die zum einen extrem ehrlich klingt und zum einen direkt im Ohr bleibt. Produziert von Sam Duckworth (aka. Get […]